© © Inga Schäfer, 2013

Die osteopathische Behandlung von Schwangeren

Schwangere in der Osteopathie Inga SchäferDie körperlichen Veränderungen einer Schwangeren bedingt durch Hormonumstellung und Veränderung der Statik können Beschwerden
wie Wirbelsäulenblockaden, Kreuzschmerzen, Beckenverdrehungen, Sodbrennen, Kopfschmerzen, Migräne, Nackenverspannungen bis hin zur Schlaflosigkeit oder allgemeinen Unruhezuständen hervorrufen. Diese können mit Hilfe der osteopathischen Behandlung gelindert werden.

Die osteopathische Behandlung junger Mütter

Nicht nur das Kind, sondern auch die Mutter erfährt durch die Schwan-gerschaft und den Geburtsakt selber erhebliche Belastungen, die manigfaltige Dysfunk-tionen im Körper hervorrufen können.
Oft entstehen nach der Geburt Verklebungen im Bereich der Gebärmutter oder Narbenbildungen durch Kaiserschnitte, die Mobilitätsverluste der Beckenbodenmus- kulatur verursachen z.B. Organabsenkungen. Verschiebungen der Schambeinäste bis hin zur Sprengung der Schambeinäste können entstehen, ebenso Verklebungen im Bereich der Nachbarorgane.
Da in der Schwangerschaft das Baby immer größer wird, verlagern sich die Organe.
Auf das Zwerchfell, der als großer Muskel von den 5. bis 7. Rippen und der unteren Spitze des Brustbeines hin zur Lendenwirbelsäule zieht, kommt Druck und es verspannt sich.

Junge Mütter Osteopathie Inga SchäferSo entstehen Wirbelsäulenblockaden und es kann zu einer eingeschränkten Atmung kommen.

Am Zwerchfell sind viele Organe durch ihre Bänder fixiert. So können auch diese Organe sich in ihren Stoffwechselfunktionen nicht mehr richtig ausdehnen. Die Folgen davon können Sodbrennen, Gallensteine, Nierensteine, Verstopfungen, Durchfälle, Unterleibsbeschwerden oder sonstige diffuse Schmerzen an Organen sein, die dann oft schulmedizinisch keine Befunde ergeben.
Ich rate allerdings meinen Patientinnen eine schulmedizinische Ausschlussdiagnose!
Nach den Behandlungen ist es auch hier wichtig, den Müttern entsprechende Informationen über Verhalten zu geben und auch Übungen zu zeigen, die sie gut in den ersten anstrengenden Monaten zu Hause machen können.


aesculap_small2Sie möchten mit mir Kontakt aufnehmen?

Sie erreichen mich telefonisch.

von Montags bis Donnerstag,
immer von 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr unter 0651-991 895 40 oder per eMail

Datenschutzerklärung